Von der Brieftaube zum Smartphone

So hat sich die Telekommunikation im Lauf der Jahrhunderte entwickelt (incl. Infografik)

Entwicklung der Kommunikation - AY YILDIZ
Entwicklung der Kommunikation (Link zur Infografik in Originalgröße am Ende des Beitrags) | (Quelle: Ausschnitt aus Infografik)

Smartphones sind nichts Besonders mehr, doch vor nicht allzu langer Zeit mussten die Menschen mit anderen Kommunikationsmitteln vorlieb nehmen.

Für die meisten Personen ist es vollkommen normal, dass sie zum Smartphone greifen und damit einen Anruf tätigen oder auch eine Nachricht über das Web versenden, um Informationen mit Freunden oder Kollegen auszutauschen. Soziale Netzwerke und Messenger Apps erfreuen sich großer Beliebtheit, sie haben unsere Kommunikation verändert.

Vor einigen Jahrzehnten wäre diese Form der Telekommunikation kaum vorstellbar gewesen. Tatsächlich hat sie sich im Lauf der Jahrtausende nur langsam verändert. Die hier eingebundene Infografik macht deutlich, wie lange es gedauert hat, die heutigen Technologien und den damit verbundenen Komfort zugänglich zu machen.

Weiterentwicklung der Telekommunikation

Die Brieftaube zählt zu den ältesten Mitteln der Telekommunikation. Menschen haben erkannt, dass Tauben auch über weite Distanzen zu ihren Taubenschlägen zurückfinden. Interessanterweise werden Brieftauben immer noch gehalten, allerdings eher von Personen, die hierin ein Hobby sehen. Zumal die Brieftaube schnell Konkurrenz erhielt. Mit der Postkutsche veränderte sich die Telekommunikation erneut. Hier gab es eine höhere Gewissheit, dass Informationen tatsächlich beim Empfänger ankommen. Zudem konnte zeitnah in zwei Richtungen kommuniziert werden. Je nach Region und Infrastruktur wurde alternativ auf Leuchtzeichen und ähnliche Signale gesetzt, um Informationen zu übermitteln.

Die Erfindung des Morse-Apparats entspricht einer kleinen Revolution. Heute mag dies kaum noch vorstellbar sein, doch auf einmal war es möglich, Informationen über weite Distanzen nahezu in Echtzeit zu übermitteln. Einige Jahre später folgte dann auch schon das Telefon, das immer noch von großer Bedeutung ist. Doch Smartphone und Internet eröffnen neue Möglichkeiten, sie erlauben eine besonders vielseitige Kommunikation, die nicht nur Sprachdaten, sondern beispielsweise auch Bilder oder gar Videos beinhaltet.

Flexible Kommunikation dank Smartphone

Die Infografik (hier in Originalgröße) stammt von Ay Yilidz, einem Mobilfunkanbieter, der zu E-Plus gehört. Der Anbieter hat sich auf darauf spezialisiert, Lösungen für türkischsprachige Mitmenschen zu entwickeln. Die Lösungen des Mobilfunkanbieters überwinden nicht nur Sprachbarrieren, sondern umfassen auch interessante Tarife. So zum Beispiel der AyDe Tarif. Der verkörpert eine Flatrate für das Inland, die außerdem Freiminuten in das türkische Festnetz umfasst. Ergänzend ist es möglich, den Tarif um eine Internet-Flatrate zu erweitern.

Ergänzend zu den Mobilfunktarifen werden auch Apps angeboten. Besonders reizvoll ist die Prepaid App, mit deren Hilfe es Prepaid Kunden besonders leicht fällt, ihr Konto im Blick zu behalten. So ist es beispielsweise möglich, den Kontostand jederzeit auf dem Display einzusehen. Mit der Ay-Go App ist es wiederum möglich, lokale Angebote zu finden und türkische Geschäfte und ähnliche Einrichtungen zu bewerten. Solch eine Vielfalt gilt als außergewöhnlich und ist bei anderen Mobilfunkanbietern nicht ohne weiteres zu finden.

Ähnliche Artikel